Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Bobersen

n Riesa, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: Lessa eingemeindet
1994: Zusammenschluss mit Röderau zu Röderau-Bobersen
01.07.2002: gehörig zu Zeithain

Ortsadel, Herrengüter
1308 : allodium
1551 : Vorwerk
1696 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

erweiterter Rundweiler mit Häuslerzeilen, Block- u. Gutsblockflur, 225 ha

Bevölkerung

1547/51: 7 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 22 Inwohner, 4¼ Hufen, 1764: 8 besessene(r) Mann, 15 Häusler, 6½ Hufen je 13 Scheffel, 1834: 372, 1871: 558, 1890: 891, 1910: 975, 1925: 904, 1939: 999, 1946: 1078, 1950: 1106, 1964: 974, 1990: 709,

1925: Ev.-luth. 871, 1925: Kath. 4, 1925: andere 29,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Promnitz, 1551: Anteil Rittergut Gröba, 1551: Anteil Rittergut Strehla, 1696: Rittergut Bobersen, 1696: Anteil Rittergut Gröba, 1696: Anteil Rittergut Strehla, 1764: Rittergut Bobersen, 1764: Anteil Rittergut Gröba, 1764: Anteil Rittergut Strehla,

Kirchliche Organisation:

nach Gröba gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Riesa-West

Ortsnamenformen

1288: Pobrese , 1378: Poberese, Pobrese (RDMM 298) , 1406: Bobereuse , 1447: Paperisse , 1456: Poberiß , 1471: Pobroße , 1501: Poberist , 1504: Babersehe , 1507: Powerssen , 1519: Bobirsehe , 1521: Boberitz , 1547: Papperse, Poperse , 1551: Bobersenn , 1552: Boberschain , 1697: Pobershahn, Pobershayn , 1791: Boberßen ,

Literatur

  • HONB, I 81
  • BKD Sa, 37, 26-31
  • Dehio Sa, I 67

51.32416667 13.29944444

Karte

9013