Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Borthen

w Dohna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Landgemeinde, bestehend aus Groß- und Kleinborthen mit Rittergut Borthen
1930: in Landgemeinde Großborthen u. Landgemeinde Kleinborthen geteilt
1936: wieder vereinigt
1950: Burgstädtel (1) eingemeindet
1993: Zusammenschluss mit Gorknitz und Röhrsdorf (3) zu Röhrsdorf (3)
1999: gehörig zu Dohna

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1910: 305, 1925: 301, 1939: 361, 1946: 433, 1950: 586, 1964: 549,

1925: Ev.-luth. 265, 1925: Kath. 28, 1925: andere 8,

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:

2001 zu Kirchgemeinde Dresden-Lockwitz

Ortsnamenformen


Literatur

  • HONB, I 100
  • HSt Sa, 36
  • BKD Sa, 1, 9
  • Dehio Sa, I 69-70

50.97 13.80277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas