Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Brößnitz

nö Großenhain, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: Zusammenschluss mit Blochwitz (1), Oelsnitz-Niegeroda und Weißig a. Raschütz zu Weißig a. Raschütz

Ortsadel, Herrengüter
1462 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gewannflur, 349 ha

Bevölkerung

1551: 9 besessene(r) Mann, 5 Inwohner, 1748: 7 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 4 Häusler, 4 Hufen, 1834: 83, 1871: 121, 1890: 131, 1910: 141, 1925: 149, 1939: 124, 1946: 235, 1950: 209, 1964: 146, 1990: 112,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut Großkmehlen, 1696: Rittergut Großkmehlen, 1764: Rittergut Großkmehlen,

Kirchliche Organisation:

nach Großthiemig (Kreis Liebenwerda) gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Großthiemig (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1398: Bresenicz , 1406: Pressenicz , 1486: Breßnitz , 1551: Bresnitz ,

Literatur


51.36388889 13.66055556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas