Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Braunsdorf (2)

s Frankenberg, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1995: eingemeindet nach Niederwiesa

Ortsadel, Herrengüter
1350 : allodium

Siedlungsform und Gemarkung

einreihiges Waldhufendorf, Waldhufen, 193 ha

Bevölkerung

1551: 7 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 19 Inwohner, 6½ Hufen, 1764: 7 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 2 Häusler, 6 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 105, 1871: 151, 1890: 177, 1910: 300, 1925: 404, 1939: 446, 1946: 683, 1950: 676, 1964: 542, 1990: 494,

1925: Ev.-luth. 386, 1925: Kath. 3, 1925: andere 15,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut Lichtenwalde, 1562: Amtsdorf , 1590: Amtsdorf , 1696: Rittergut Lichtenwalde, 1764: Rittergut Lichtenwalde,

Kirchliche Organisation:

nach Flöha gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Niederwiesa

Ortsnamenformen

1350: Brunsdorf , 1506: Braunßdorff , 1511: Braunstorff , 1522: Brawnstorff , 1574: Braunsdorff , 1875: Braunsdorf b. Frankenberg ,

Literatur


50.87527778 13.01722222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas