Erzgebirgskreis SVG ToolTip

(†) Breitenfeld (2)

n Leipzig, Kreisfr. Stadt Leipzig

Verfassung

Ortswüstung > Einzelgut (bis 2. Hälfte 19. Jh.) > Ortsteil von Lindenthal
1999: gehörig zu Leipzig (1)


ältere Verfassungsverhältnisse
1271 : villa
1562 : wüst

Ortsadel, Herrengüter
1456 : Vorwerk
1570 (seit etwa 1570) : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutsweiler, Gutsbockflur (ehemals Gewanne) mit Gewannteil, 685 ha

Bevölkerung

16. Jh., Mitte: 40 Wüstungen, 50 Hufen, 1843: 134, 1871: 209,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1531: an Rat zu Leipzig, 1545: Rittergut Wahren, 1601: Rittergut Breitenfeld, 1764: Rittergut Breitenfeld,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Domdekanat/Mr) /

ehemals Pfarrkirche(n); nach Lindenthal gepfarrt 1562 u. 1930

Ortsnamenformen

1270: Breitenvelt , 1346: Breytenvelt , 1562: von e[inem wusten dorfe, Breittfeld genannt , 1791: Breitenfeld ,

Literatur

  • HONB, I 112
  • BKD Sa, 16, 6
  • Dehio Sa, II 649

51.40416667 12.34138889

Karte

4018