Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Brotenfeld († zeitweilige Wüstung)

ö Oelsnitz, Vogtlandkreis

Verfassung

Ortswüstung, wiederbesiedelt: Einzelgut > Dorf (1875)
1950: eingemeindet nach Tirpersdorf


ältere Verfassungsverhältnisse
1466 : wüst

Ortsadel, Herrengüter
1445/47 : Rittersitz
18. Jh. : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung mit verstreutem Häuslerabbau, Gutsblockflur, 288 ha

Bevölkerung

1583: 2 besessene(r) Mann, 1791: 10 Häusler, 1834: 103, 1871: 93, 1890: 102, 1910: 137, 1925: 182, 1939: 202, 1946: 218,

1925: Ev.-luth. 181, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1583: amtsunmittelbar , 18. Jh.: Rittergut Brotenfeld,

Kirchliche Organisation:

nach Arnoldsgrün gepfarrt 1582 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Tirpersdorf

Ortsnamenformen

1378: Bratenfel (RDMM 131) , 1441: Pretenfelt , 1445: Protenfelle , 1461: Brotenfelt , 1466: das wüste Dorf Brattenfelde , 1467: Prottenffell , 1578: Brotenfell , 1791: Brotenfeld ,

Literatur


50.42777778 12.26111111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas