Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Burk | Bórk

nö Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: Malsitz, Nimschütz und Oehna eingemeindet
1973: eingemeindet nach Bautzen

Ortsadel, Herrengüter
1225 : Herrensitz u. Dominicale

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Blockflur, 371 ha

Bevölkerung

1777: 12 besessene(r) Mann, 1834: 101, 1871: 142, 1890: 139, 1910: 206, 1925: 198, 1939: 619, 1946: 645, 1950: 803, 1964: 657,

1834: Kath. 4, 1925: Kath. 3, 1925: Ev.-luth. 195,

Grundherrschaft

1777: Rat zu Bautzen,

Kirchliche Organisation:

nach Bautzen gepfarrt [1525] u. 1930 - 2001 zu St. Michael-Kirchgemeinde Bautzen

Ortsnamenformen

1225: Ditmarus miles de Borc, dominicale suum Borc , 1261: in villa Borch , 1329: Bork , 1425: Borg , 1534: Burgk , 1732: Burck , 1791: Burcka , 1908: Burk ,

Literatur

  • HONB, I 128
  • BKD Sa, 31/32, 42

51.2 14.46055556

Karte

23036