Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Buschbach (bis 1936 Niecha)

s Görlitz, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: umbenannt in Buschbach
1936: vereinigt mit Jauernick (1) zu Jauernick-Buschbach
1994: gehörig zu Markersdorf (3)

Ortsadel, Herrengüter
1616 : Rittergut
1885 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

erweiterter Rundweiler, Gutsblock- u. gelängeähnliche Block- u. Streifenflur, 194 ha

Bevölkerung

1777: 2 besessene(r) Mann, 13 Gärtner, 9 Häusler, 1825: 192, 1871: 174, 1885: 176, 1905: 155, 1925: 150,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1616: Rittergut Niecha, 1777: Rittergut Niecha,

Kirchliche Organisation:

ev. nach Jauernick gepfarrt [1530] u. 1825, seit 1839 nach Kunnerwitz, ebenso 1925 - 2004 zu Kirchgemeinde Kunnerwitz (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1389: Nechow , 1408: Neche , 1416/17: Nychaw, Nechaw (PN) , 1454: Nechow , 1469: Nyche , 15. Jh. (1. Hälfte 15. Jh.): Nochaw (HOV) , 1768: Niecha , seit 1936: Buschbach ,

Literatur


51.09305556 14.92

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas