Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Carlsberg

nö Schirgiswalde, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde (Ende 18. Jh. entstanden)
1934: eingemeindet nach Crostau
01.01.2011: gehörig zu Schirgiswalde-Kirschau*

Siedlungsform und Gemarkung

Häuslerreihen, Parzellenflur, 17 ha

Bevölkerung

1804: 18 Häusler, 1834: 100, 1871: 121, 1890: 138, 1910: 145, 1925: 134,

1925: Ev.-luth. 134,

Grundherrschaft

1834: Rittergut Halbendorf,

Kirchliche Organisation:

nach Crostau gepfarrt 1840 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Crostau

Ortsnamenformen

um 1800: Neu-Halbendorf , 1800: Carlsberg , 1836: Carlsberg ,

Literatur


51.09138889 14.46861111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas