Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Cradefeld

n Taucha, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1934: eingemeindet nach Taucha

Ortsadel, Herrengüter
1875 : Gut

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Statzschau

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf mit Sackgassenteil, gewannähnliche Block- u. Streifenflur, 240 ha

Bevölkerung

1551: 7 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 7 Inwohner, 1764: 8 besessene(r) Mann, 12 Häusler, 2¼ Hufen je 30 Acker, 1834: 178, 1871: 184, 1890: 285, 1910: 353, 1925: 369,

1925: Ev.-luth. 336, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 14, 1925: andere 18,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Graßdorf, 1696: Rittergut Graßdorf, 1764: Rittergut Graßdorf, 1764: Rat zu Leipzig,

Kirchliche Organisation:

nach Taucha gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Taucha-Dewitz-Sehlis

Ortsnamenformen

1350: Krodewen , 1431: Gardewel , 1501: Kradevel , 1539/40: Krathefeldt , 1551: Cradvel , 1580: Krattenfelde , 1791: Cradefeld ,

Literatur


51.39138889 12.49027778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas