Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Döbitz (1)

ö Taucha, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Einzelgut > (1834 und 1875) Dorf, Landgemeinde
1929: eingemeindet nach Dewitz
1937: gehörig zu Taucha

Ortsadel, Herrengüter
1212 : Herrensitz
15. Jh. (Ende 15. Jh.) : Sattelhof
1551 : Sattelhof
1791 : Sattelhof
1834 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Gutsblockflur, 77 ha

Bevölkerung

1551: 5 Inwohner, 1801: 26 Häusler, 1834: 272, 1871: 328, 1890: 325, 1910: 435,

1925: Ev.-luth. 343, 1925: Kath. 4, 1925: andere 51,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Sattelhof Döbitz, 1606: Sattelhof Döbitz, 1621: Rat zu Leipzig, 1764: Sattelhof Döbitz,

Kirchliche Organisation:

nach Taucha gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Taucha-Dewitz-Sehlis

Ortsnamenformen

: wohl ursprünglich mit Dewitz ein gemeinsamer Name , 1212: Guntherus de Dewitz , 1490: Winichstewitz , 15. Jh. (Ende 15. Jh.): Dobitschen , 1501: Dobitz , 1540: Debitz , 1791: Dbitz , 1875: Döbitz (Berg vor Dewitz) ,

Literatur


51.38361111 12.52138889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas