Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Döschütz (1)

n Döbeln, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Einzelgut ohne Dorf (bis 18./19. Jh.) > Ortsteil von Gadewitz (1875)
1974: gehörig zu Mockritz (1)
1994: gehörig zu Großweitzschen

Ortsadel, Herrengüter
1217 : Herrensitz
1551 : Rittergut
1764 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut, Gutsblöcke, 134 ha

Bevölkerung

1551: 11 Inwohner, 1821: 5 Häusler, 1834: 27, 1871: 58, 1890: 39,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Döschütz, 1696: Rittergut Döschütz, 1764: Rittergut Döschütz,

Kirchliche Organisation:

nach Zschaitz gepfarrt 1555 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Jahnatal

Ortsnamenformen

1217: Fridericus de Tesciz (OU 205 = SK II, S. 174f.) , 1352: Desewicz, Desuwicz , 1428: Teschicz , 1466: Teschewicz , 1551: Teschitz , 1590: Döschitz , 1875: Döschütz b. Döbeln ,

Literatur


51.17 13.10583333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas