Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Röhrsdorf, Dürr-

sw Stolpen, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1965: vereinigt mit Dittersbach (4) zu Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 445 ha

Bevölkerung

1547/51: 26 besessene(r) Mann, 22 Inwohner, 21½ Hufen, 1764: 19 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 10 Häusler, 6 Wüstungen, 20 Hufen, 1834: 344, 1871: 412, 1890: 685, 1910: 881, 1925: 995, 1939: 1062, 1946: 1246, 1950: 1300, 1964: 1148,

1925: Ev.-luth. 967, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 20, 1925: andere 7,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Dittersbach, 1696: Rittergut Dittersbach, 1764: Rittergut Dittersbach,

Kirchliche Organisation:

ehemals nach Oberhelmsdorf gepfarrt, nach Dittersbach 1539 u. 1930

Ortsnamenformen

1247: Rudegersdorf , 1417: Rüdigerstorff , 1460: Rurstorff , 1464: Rugerstorff , 1467: Rußdorff , 1545: Dhur Rurßdorff , 1551: Rörßdorf (HOV) , 1555: Rurßdorff (HOV) , 1875: Dürrröhrsdorf (Röhrsdorf) ,

Literatur


51.02944444 14.0025

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas