Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Paulsdorf, Deutsch

s Reichenbach, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Markersdorf (3)

Ortsadel, Herrengüter
1389 : Herrensitz
1602 : Rittergut
1885 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, Gutsblock- u. Blockflur, 443 ha

Bevölkerung

1777: 2 besessene(r) Mann, 18 Gärtner, 11 Häusler, 1825: 295, 1871: 356, 1885: 349, 1905: 293, 1925: 296, 1939: 248, 1946: 354, 1950: 343, 1964: 295, 1990: 211,

1925: Ev.-luth. 253, 1925: Kath. 2,

Grundherrschaft

1602: Rittergut Deutschpaulsdorf, 1777: Rittergut Deutschpaulsdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Sohland gepfarrt [1543] u. 1930 - 2004 zu Kirchgemeinde Gersdorf (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1285: Pawilstorf, que olim Wizlawindorf vocabatur , 1377: Paulstorff , 1406: Pawilsdorf , 1429: Paulsdorff , 1431: Pauwelsdorff (HOV) , 1452: Pawelsdorff , 1509: Paulsdorff , 1791: Deutschpaulsdorf ,

Literatur


51.10555556 14.84472222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas