Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Dittersbach (4)

w Stolpen, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Kleinelbersdorf
1965: vereinigt mit Dürrröhrsdorf zu Dürrröhrsdorf-Dittersbach


ältere Verfassungsverhältnisse
1834 : Marktrechte

Ortsadel, Herrengüter
1350 : Herrensitz
1446 : Sattelhof u. Vorwerk
1547 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, mit Ortst., 776 ha

Bevölkerung

1547/51: 31 besessene(r) Mann, 40 Inwohner, 31 Hufen, 1764: 26 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 19 Häusler, 8 Wüstungen, 27 Hufen, 1834: 559, 1871: 608, 1890: 749, 1910: 855, 1925: 884, 1939: 968, 1946: 1176, 1950: 1174, 1964: 1124,

1834: Kath. 3, 1834: Ref. 1, 1925: Ev.-luth. 866, 1925: Kath. 3, 1925: andere 15,

Grundherrschaft

1547: Rittergut Dittersbach, 1696: Rittergut Dittersbach, 1764: Rittergut Dittersbach,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Nisan, sedes Radeberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940; eingepfarrt Dürröhrsdorf u. Anteil Niederhelmsdorf seit 1540, ebenso 1930, Kleinelbersdorf 1752 u. 1930; seit 1936 FilK Wilschdorf

Ortsnamenformen

1299: Ditterichespach , 1350: Otto Karaz de Diterispach (LbF S. 39, Nr. 23.) , 1406: Tytrichspach , 1412: Dyterichsbach , 1414: Dytirsbach , 1600 [um 1600]: Dittersbach , 1875: Dittersbach b. Stolpen ,

Literatur

  • HONB, I 185
  • BKD Sa, 1, 10-11
  • Dehio Sa, I 331-332
  • Grünberg, I 114

51.04166667 13.97916667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas