Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Dohma

s Pirna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: Zusammenschluss mit Goes zu Landgemeinde Dohma
1998: Cotta (2) eingemeindet

Ortsadel, Herrengüter
1662 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 384 ha

Bevölkerung

1548/51: 20 besessene(r) Mann, 26 Inwohner, 24 Hufen, 1764: 18 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 19 Hufen, 1834: 195, 1871: 320, 1890: 570, 1910: 888, 1925: 942, 1939: 1089, 1946: 1164, 1950: 1173, 1964: 875, 1990: 635, 2000: 2103,

1925: Ev.-luth. 813, 1925: Kath. 33, 1925: andere 96,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1548: Rittergut Zehista, 1548: Anteil Amtsdorf Pirna, 1548: Anteil Maternihospital Dresden, 1761: Rittergut Zehista, 1761: Anteil Rittergut Rottwerndorf,

Kirchliche Organisation:

nach Ottendorf gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Ottendorf-Friedrichswalde-Borna

Ortsnamenformen

1315: Domyn , 1400 (um 1400): Dame , 1483: Dhame , 1492: Dhome , 1548: Dhoma , 1753: Toma , 1791: Dohma ,

Literatur


50.91944444 13.93083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas