Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Droben | Droby

n Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Milkel
1999: gehörig zu Radibor

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Platzdorf mit Gassenteil, Großblock-, Block- u. Sterifenflur, 457 ha

Bevölkerung

1777: 1 besessene(r) Mann, 10 Gärtner, 6 Häusler, 1 Wüstungen, 1834: 108, 1871: 177, 1890: 95, 1910: 93, 1925: 109,

Grundherrschaft

1777: Rittergut Milkel,

Kirchliche Organisation:

nach Milkel gepfarrt [1554] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Milkel

Ortsnamenformen

1350: Drobe , 1353: Drobe , 1419: Draben , 1519: Draben , 1542: Droben ,

Literatur


51.28916667 14.43388889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas