Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Eckersberg (Eckartsberg) († zeitweilige Wüstung)

nö Kohren, Lkr. Leipzig

Verfassung

Ortswüstung, Anteil an den Fluren Terpitz (1), Theusdorf und Syhra > Vorwerk > Häusergruppe Ortsteil von Theusdorf 1875
1948: gehörig zu Kohren-Sahlis


ältere Verfassungsverhältnisse
1208 : villa
1377 : wüst
1551 : wüst

Ortsadel, Herrengüter
1233 : allodium
1694 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Gelängeflur, Ant. an Sahlis, Terpitz u. Theusdorf, Sahliser Ant. 96 ha

Bevölkerung

1764: 3 Häusler, 2 Mühlen, 3 Hufen je 12, bzw. 24 Acker, 1834: 27, 1871: 21, 1890: 25,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Sahlis, 1764: Anteil Rittergut Syhra, 1764: Anteil Rittergut Sahlis,

Kirchliche Organisation:

nach Syhra gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Syhra-Niedergräfenhain-Ossa

Ortsnamenformen

1208: Eggehardesberc (CDS I/3/124) , 1233: Ekhartsberge (UBA 122) , 1474: Eckerspergk (Cop. 1301, fol. 120) , 1551: Eckersperger Ecker, E. Guetter (HOV) , 1791: Eckartsberga (OV 121) , 1834: Eckertsberg (Eckersberg) (OV) , 1875: Eckersberg (OV) , FN:: Wüste Mark Eckartsberg (1908) (TK 25) ,

Literatur


51.03083333 12.63027778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas