Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Ehrenberg (1)

s Waldheim, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: neu gebildet mit Höfchen und Kriebethal zu Landgemeinde Kriebstein

Ortsadel, Herrengüter
1529 : Vorwerk
1696 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen mit Gutsblöcken, 618 ha

Bevölkerung

1551: mit Kriebethal 22 besessene(r) Mann, 42 Inwohner, 1764: 16 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 29 Häusler, 11¼ Hufen je 24 Scheffel, 1834: 410, 1871: 496, 1890: 566, 1910: 678, 1925: 698, 1939: 660, 1946: 772, 1950: 740, 1964: 687, 1990: 529,

1925: Ev.-luth. 665, 1925: Kath. 17, 1925: andere 16,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Kriebstein, 1696: Rittergut Ehrenberg, 1764: Rittergut Ehrenberg,

Kirchliche Organisation:

nach Waldheim gepfarrt 1579 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Grünlichtenberg; Schloßkapelle FilK von Waldheim 1840 u. 1930

Ortsnamenformen

1349: Errinberg (OU 3164) , 1465: Eremberg , 1595: Ehrenburg , 1749: Ehrenberg , 1875: Ehrenberg b. Waldheim ,

Literatur

  • HONB, I 232 (Nr. 4)
  • HSt Sa, 83
  • BKD Sa, 25, 45-48

51.04305556 13.03638889

Karte

2044