Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Ermendorf

sö Großenhain, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Beiersdorf (2)
1999: gehörig zu Ebersbach (6)

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gewannflur, 175 ha

Bevölkerung

1547/51: 6 besessene(r) Mann, 8 Inwohner, 10 Hufen, 1764: 9 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 10 3/8 Hufen je 10-30 Scheffel, 1834: 87, 1871: 93, 1890: 81, 1910: 75, 1925: 72, 1939: 72, 1946: 122,

1925: Ev.-luth. 72,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Anteil Domstift Meißen, 1551: Anteil Rittergut Skassa, 1551: Anteil Rittergut Lauterbach, 1551: Anteil Schulamtsdorf , 1696: Anteil Rittergut Lauterbach, 1696: Anteil Schulamtsdorf , 1696: Anteil Rittergut Naundorf, 1764: Anteil Rittergut Lauterbach, 1764: Anteil Schulamtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Naundorf, 1764: Anteil Prok.-Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Niederebersbach gepfarrt 1540, seit 1845 nach Großdobritz, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Großdobritz

Ortsnamenformen

1350: Ermsdorf (LBFS 29) , 1369: Ermyndorf , 1378: Ermandorf, Ermendorff (RDMM 295) , 1406: Erbendorff , 1441: Ermendorf , 1551: Erbendorff, Ermandorff , 1764: Erbmannsdorff , 1791: Erbmandorf, auch Ermendorf od. Erbmannsdorf , 1875: Ermendorf ,

Literatur


51.22805556 13.58611111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas