Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Eutrich | Jitk

w Königswartha, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Königswartha

Ortsadel, Herrengüter
18. Jh. : Vorwerk
1840 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

lockerer Rundweiler, gelängeähnliche Streifenflur, 531 ha

Bevölkerung

1777: 6 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 5 Häusler, 1834: 117, 1871: 129, 1890: 146, 1910: 135, 1925: 132, 1939: 113, 1946: 126,

1834: Kath. 24, 1925: Ev.-luth. 103, 1925: Kath. 29,

Grundherrschaft

1536: Rittergut Königswartha, 1777: Rittergut Königswartha,

Kirchliche Organisation:

bis 1872 nach Neschwitz gepfarrt, seitdem nach Königswartha, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Königswartha

Ortsnamenformen

1419: Itzig , 1507: Edrigk, Eytrugk , 1518: Ewtricht , 1522: Vtrich , 1536: Eyttrich , 1768: Eutrich , 1843: Eitrich ,

Literatur


51.30222222 14.28916667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas