Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gahlenz

sö Oederan, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
01.01.2007: eingemeindet nach Oederan*

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 1335 ha

Bevölkerung

1551: 46 besessene(r) Mann, 16 Gärtner, 29 Inwohner, 62¼ Hufen, 1764: 47 besessene(r) Mann, 12 Gärtner, 40 Häusler, 61½ Hufen je 24-26 Scheffel, 1834: 988, 1871: 1143, 1890: 1138, 1910: 1241, 1925: 1238, 1939: 1232, 1946: 1570, 1950: 1497, 1964: 1245, 1990: 1040, 2000: 991,

1925: Ev.-luth. 1204, 1925: Kath. 29, 1925: andere 5,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Dompropstei, sedes Freiberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Kreuz Gahlenz, SK von Eppendorf

Ortsnamenformen

1378: Galenczk (RDMM 248) , 1381: Galencz , 1445: Galencz , 1539/40: Galentz , 1570: Galenz , 1791: Gahlenz ,

Literatur

  • HONB, I 284
  • BKD Sa, 6, 69
  • Dehio Sa, II 307
  • Grünberg, I 203-204
  • Helbig, 319

50.82833333 13.21527778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas