Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gallschütz (2)

nö Nossen, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1858: eingemeindet nach Zetta
1935: gehörig zu Raußlitz
1994: gehörig zu Ketzerbachtal

Ortsadel, Herrengüter
1762 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut, Großblockflur, 56 ha

Bevölkerung

1547/51: 2 besessene(r) Mann, 5 Inwohner, 4 Hufen, 1764: 1 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 4 Hufen je 26 Scheffel, 1834: 38, 1871: 43, 1890: 49,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Graupzig, 1764: Rittergut Raußlitz,

Kirchliche Organisation:

nach Raußlitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Raußlitz

Ortsnamenformen

1334: Golschicz , 1445: Golczwicz , 1466: Golczschewicz, Kulczschicz , 1514: Goltzitzsch (HOV) , 1547: Golschitz , 1551: Gollitzsch (HOV) , 1640: Galtzsch , 1791: Gallschtz ,

Literatur


51.11638889 13.34805556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas