Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gansgrün

nö Plauen, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1974: eingemeindet nach Thoßfell
1994: gehörig zu Neuensalz


ältere Verfassungsverhältnisse
1327 : munitio

Ortsadel, Herrengüter
1583 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 457 ha

Bevölkerung

1557: 17 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 1764: 22 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 4 ½ Hufen je 30 Scheffel, 1834: 213, 1871: 221, 1890: 229, 1910: 220, 1925: 201, 1939: 174, 1946: 212, 1950: 217, 1964: 190,

1925: Ev.-luth. 199, 1925: Kath. 2,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1583: Anteil Rittergut Gansgrün, 1583: Anteil Rittergut Thoßfell, 1583: Anteil Rittergut Helmsgrün, 1583: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Gansgrün, 1764: Anteil Rittergut Thoßfell, 1764: Anteil Rittergut Helmsgrün, 1764: Anteil Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Altensalz gepfarrt 1578 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Altensalz

Ortsnamenformen

1327: Johansgrune , 1418: Jansgrun , 1419: Jhansgrun , 1438: Jhansgrune , 1460: Gansgrün , 1506: Jhanssgrun , 1578: Ganßgrun , 1646: Gansgrün ,

Literatur


50.52805556 12.22083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas