Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hermsdorf, Groß-

nw Regis-Breitingen, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1935: eingemeindet nach Heuersdorf
01.01.1999: gehörig zu Regis-Breitingen
01.10.2000: wieder gehörig zu Heuersdorf

Ortsadel, Herrengüter
1551 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf u. Platzdorf, Gutsblock- u. gewannähnliche Streifenflur, 444 ha

Bevölkerung

1548/51: 10 besessene(r) Mann, 12 Inwohner, 15 Hufen, 1764: 13 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 17 Hufen je 12 Acker, 1834: 187, 1871: 263, 1890: 202, 1910: 226, 1925: 257,

1925: Ev.-luth. 225, 1925: Kath. 31, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Anteil Rittergut Großhermsdorf, 1548: Anteil Rittergut Ramsdorf, 1696: Rittergut Großhermsdorf, 1764: Rittergut Großhermsdorf,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Grimma/Mr) /

Pfarrkirche(n) 1548 u. 1900, seit 1926 FilK von Breunsdorf - 2001 zu Kirchgemeinde Lobstädt; FilK Heuersdorf 1920 bis 1926

Ortsnamenformen

1378: Gros Hermansdorff, Hermanstorf magnum (RDMM 196) , 1422: Hermsdorff maior (HONB) , 1485: Groß Hermstorff (HONB) , 1548: Grossen Hermsdorff (HOV) , 1791: Groß Hermsdf. (OV 189) ,

Literatur

  • HONB, I 415
  • Dehio Sa, II 391
  • Grünberg, I 238

51.11444444 12.39666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas