Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Rügeln, Groß-

s Strehla, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1957: eingemeindet nach Strehla (2)

Ortsadel, Herrengüter
1307 : Vorwerk
1445/47 : Rittersitz

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Blockgewann- u. gewannähnliche Streifenflur, 182 ha

Bevölkerung

1551: 9 besessene(r) Mann, 8 Inwohner, 1764: 8 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 9 3/4 Hufen je 30 bis 48 Scheffel, 1834: 101, 1871: 127, 1890: 113, 1910: 103, 1925: 92, 1939: 83, 1946: 143, 1950: 134,

1925: Ev.-luth. 91, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Strehla, 1551: Anteil Rittergut Bornitz, 1696: Rittergut Merzdorf, 1696: Anteil Rittergut Bornitz, 1764: Rittergut Merzdorf, 1764: Anteil Rittergut Bornitz,

Kirchliche Organisation:

nach Strehla gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Strehla

Ortsnamenformen

1307: Grosen Rugelin , 1445/47: Große Rogelin, Bastian Stenschin zu Rogelyn , 1486: Grossen Rocklein , 1505: Grossenn Rogelnn , 1551: Grossrugeln , 1552: Rochligen (HOV) , 1791: Groß Rgeln, Groß Rgeln ,

Literatur


51.335 13.22694444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas