Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Schönau, Groß-

w Zittau, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1867: Neuschönau eingemeindet
01.01.2003: Waltersdorf (3) eingemeindet*
01.01.2004: streicht Gemeindeteil Herrenwalde*
streicht Gemeindeteil Saalendorf*

Ortsadel, Herrengüter
1430 : Rittersitz
1564 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 1504 ha

Bevölkerung

1777: 35 besessene(r) Mann, 32 Gärtner, 362 Häusler, 14 Wüstungen, 1834: 4479, 1871: 5715, 1890: 6328, 1910: 7806, 1925: 7348, 1939: 7093, 1946: 8299, 1950: 8471, 1964: 8088, 1990: 6371, 2000: 5707,

1834: Kath. 34, 1834: Ref. 1, 1925: Ev.-luth. 6361, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 460, 1925: Juden 1, 1925: andere 857,

Grundherrschaft

1564: Rittergut Großschönau, 1578: Rat zu Zittau, 1777: Rat zu Zittau,

Kirchliche Organisation:

Pfarrkirche(n) 1543 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Großschönau-Waltersdorf mit den SK Hainewalde u. Hörnitz; eingepfarrt Neuschönau 1840 u. 1930; bis 1608 FilK Hainewalde. -- römisch-katholisch FilK von Neuleutersdorf seit 1905, Pfarrkirche(n) seit 1923 - 2002 FilK von (Neu-) Leutersdorf

Ortsnamenformen

1352: Magnum Sonow , 1358: Magna Sonaw , 1360: Maior Schonow , 1430: Grozen Schone , 1430: Gross Schonaw , 1515: Grossen Schone , 1576: Groschinaw , 1791: Groß-Schönau ,

Literatur

  • HONB, II 377
  • HSt Sa, 137-139
  • BKD Sa, 29, 17-24
  • Dehio Sa, I 425
  • Grünberg, I 242-243

50.89555556 14.665

Karte

29076