Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Städteln, Groß-

s Leipzig, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1937: eingemeindet nach Markkleeberg

Ortsadel, Herrengüter
1484 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf mit Sackgassenteil, Block- u. Streifen- u. Gutsblockflur, 277 ha

Bevölkerung

1551: 17 besessene(r) Mann, 25 Inwohner, 1764: 13 besessene(r) Mann, 8 Häusler, 8 1/6 Hufen je 12 Acker, 1834: 227, 1871: 404, 1890: 539, 1910: 767, 1925: 852,

1925: Ev.-luth. 744, 1925: Ref. 2, 1925: Kath. 18, 1925: andere 88,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Großstädteln, 1696: Rittergut Großstädteln, 1764: Rittergut Großstädteln,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Grimma/Mr) /

Pfarrkirche(n) 1540 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Großstädteln-Großdeuben; eingepfarrt Gaschwitz u. Kleinstädteln 1540 u. 1930; FilK Großdeuben 1580 u. 1940

Ortsnamenformen

1289: Stedelen (PN) , 1295: Stedeln , 1378: Stedeln (RDMM 163) , 1428: Stedelin , 1520: Stedeln , 1547: Große Stedeln ,

Literatur

  • HONB, II 447
  • BKD Sa, 16, 36-37
  • Dehio Sa, II 679-680
  • Grünberg, I 243

51.26166667 12.3775

Karte

4187