Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gunzen

s Schöneck, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1995: eingemeindet nach Schöneck/Vogtl.

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Pechtelsgrün (2)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 702 ha

Bevölkerung

1557: 13 besessene(r) Mann, 3 Gärtner, 1 Häusler, 1 Inwohner, 1764: 35 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 1 Häusler, 3 3/5 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 238, 1871: 235, 1890: 316, 1910: 345, 1925: 349, 1939: 308, 1946: 374, 1950: 347, 1964: 296, 1990: 204,

1925: Ev.-luth. 342, 1925: Kath. 1, 1925: andere 6,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1557: Rittergut Breitenfeld, 1583: Rittergut Erlbach, 1606: Rat zu Adorf, 1764: Rat zu Adorf,

Kirchliche Organisation:

Anteil nach Schöneck u. Markneukirchen gepfarrt 1582 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Schöneck

Ortsnamenformen

1418: Gunczen , 1421: Guczen , 1452: dorfflein dy Goenczen genant , 1466: Guntzenn , 1478: ein dorf zur Gontzen genant , 1545: Guntzen ,

Literatur


50.355 12.33444444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas