Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hammerbrücke

sö Falkenstein, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf (um 1792 angelegt) Landgemeinde mit Ortsteil Rißbrücke (1875)
1936: Friedrichsgrün (1) eingemeindet
01.01.2006: Anteil (0,2817 ha und 7 Einwohner) umgegliedert von Höhenluftkurort Grünbach*
01.10.2009: neu gebildet mit Morgenröthe-Rautenkranz* und Tannenbergsthal* zu Muldenhammer

Siedlungsform und Gemarkung

Streusiedlung, Parzellenflur, 402 ha

Bevölkerung

1792: 12 Häusler, 1834: 472, 1871: 648, 1890: 771, 1910: 1119, 1925: 1169, 1939: 2112, 1946: 2090, 1950: 2261, 1964: 2020, 1990: 1529, 2000: 1494,

1925: Kath. 13, 1925: andere 60, 1925: Ev.-luth. 1096,

Grundherrschaft

1792: Rittergut Oberlauterbach, 1820: Rittergut Oberlauterbach,

Kirchliche Organisation:

nach Falkenstein gepfarrt 1840, seit 1893 FilK von Schöneck, seit 1904 Pfarrkirche(n) - 2001 Kirchgemeinde Hammerbrücke mit den SK Tannenbergsthal u. Rautenkranz; eingepfarrt Rißbrücke, Friedrichsgrün u. Boda seit 1893

Ortsnamenformen

1792: Hammerbrück , 1828: Hammerbrück , 1875: Hammerbrücke ,

Literatur

  • HONB, I 386
  • Grünberg, I 255

50.43416667 12.42777778

Karte

13036