Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hartmannsgrün (2)

nö Oelsnitz, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1957: eingemeindet nach Oelsnitz (2)

Ortsadel, Herrengüter
1542 : Rittergut
1840 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

platzdorfartige Gutssiedlung, Gutsblockflur mit Parzellen, 242 ha

Bevölkerung

1583: 5 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 1764: 7 besessene(r) Mann, ½ Hufe (= 15 Scheffel), 1834: 114, 1871: 147, 1890: 166, 1910: 99, 1925: 131, 1939: 138, 1946: 178, 1950: 195,

1925: Ev.-luth. 119, 1925: Kath. 11, 1925: andere 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1542: Anteil Pfarrkirche Oelsnitz, 1542: Anteil Rittergut Hartmannsgrün, 1764: Anteil Rittergut Hartmannsgrün, 1764: Anteil Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Oelsnitz gepfarrt 1582 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Oelsnitz

Ortsnamenformen

1378: Hertwigisgrune (RDMM 131) , 1417: Hertwisgrune , 1448: Hartmanßgrün , 1542: Hertmansgruhn , 1557: Herttmansgruen , 1582: Hartmanßgrun , 1875: Hartmannsgrün b. Oelsnitz ,

Literatur


50.42722222 12.20888889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas