Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Herbergen

n Liebstadt, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1973: eingemeindet nach Liebstadt

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 278 ha

Bevölkerung

1551: 13 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 1764: 11 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 1 Wüstungen, 9½ Hufen je 20 -24 Scheffel, 1834: 103, 1871: 104, 1890: 122, 1910: 111, 1925: 121, 1939: 111, 1946: 164, 1950: 152, 1964: 97,

1925: Ev.-luth. 116, 1925: andere 5,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Liebstadt, 1696: Rittergut Liebstadt, 1764: Rittergut Liebstadt,

Kirchliche Organisation:

nach Liebstadt gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Liebstädter Land

Ortsnamenformen

1455: Herbergen , 1527 (um 1527): Herberychen , 1539: Herbrigen (HOV) , 1551: Herwigenn (HOV) , 1791: Herbergen ,

Literatur


50.87555556 13.86333333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas