Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hohelinde

nö Oederan, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Einzelgut, mit Häusergruppe (s. Neuhohelinde) Landgemeinde
1864: eingemeindet nach Oederan

Ortsadel, Herrengüter
1651 : Vorwerk
1791 : Vorwerk
1820 : Vorwerk
1875 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut in Flur Oederan

Bevölkerung

1834: mit Neu-H. 42, 1875: 3,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1696: Freigut , 1791: Freigut ,

Kirchliche Organisation:

nach Frankenstein gepfarrt 1834 u. 1875

Ortsnamenformen

1791: Hohenlinde , 1834: Hohenlinde (Hohe Linde) , 1875: Hohenlinde (Hohelinde) ,

Literatur


    0 0

    Karte

    15039