Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Jerchwitz | (Jerchecy)

n Weißenberg, Lkr. Görlitz

Verfassung

Häusergruppe in Flur Gebelzig Landgemeinde
1928: eingemeindet nach Thräna (2)
1938: gehörig zu Groß Radisch
1995: gehörig zu Hohendubrau

Ortsadel, Herrengüter
1667 : Rittergut
18. Jh. : Vorwerk
1885 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung213 ha

Bevölkerung

1777: 5 Gärtner, 1 Häusler, 1825: 61, 1871: 87, 1885: 84, 1905: 64,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1777: Rittergut Obergebelzig,

Kirchliche Organisation:

nach Gebelzig gepfarrt [1540] u. 1925 - 2004 zu Kirchgemeinde Groß Radisch (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1373: Erichstorf , 1400: Erisdorf, Ergisdorf, Erichsdorf , 1533: Gyrgisdorff, Erdorff, wendisch Gercho , 1546: Girchitz , 1563: Giergesdorf , 1569: Jecherwitz , 1732: Jürgwitz , 1758: Jergwitz , 1768: Jerchwitz ,

Literatur


51.23472222 14.69666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas