Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Naundorf, Katters- † (Wüstung)

sw Delitzsch, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1957: Werbelin eingemeindet
1981: wegen Braunkohlentagebau beseitigt
1981: Flächen gehörig zu Zschortau

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Göther

Siedlungsform und Gemarkung

Rundplatzdorf, Gewannflur, 322 ha

Bevölkerung

1559: 16 besessene(r) Mann, 1747: 16 besessene(r) Mann, 21 1/2 Hufen, 1818: 98, 1880: 164, 1895: 197, 1910: 189, 1925: 201, 1939: 168, 1946: 292, 1950: 289, 1964: 408,

1925: Ev.-uniert 192, 1925: andere 6, 1925: Kath. 3,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1573: Amtsdorf , 1747: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Großlissa gepfarrt 1580, 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Lissa (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1158: Kattersnyendorp , 1404: Kathersnuendorff , 1442: Kathersnuwendorff , 1445: Katersnuendorf , 1791: Kattersneundorf ,

Literatur


51.48583333 12.29555556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas