Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Cotta, Klein-

sö Pirna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: vereinigt mit Großcotta zu Cotta (2)
1998: gehörig zu Dohma

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 460 ha

Bevölkerung

1548/51: 22 besessene(r) Mann, 37 Inwohner, 19 Hufen, 1764: 23 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 2 Häusler, 9½ Hufen, 1834: 221, 1871: 275, 1890: 440, 1910: 499, 1925: 473, 1939: 566, 1946: 659,

1925: Ev.-luth. 452, 1925: Kath. 5, 1925: andere 16,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1551: Rittergut Cotta, 1696: Rittergut Cotta, 1764: Rittergut Cotta,

Kirchliche Organisation:

nach Großcotta gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Berggießhübel-Cotta

Ortsnamenformen

1377: in minori Cottow , 1412: Kleyne Kottaw , 1548: Kleyn Kottaw , 1875: Kleincotta ,

Literatur


50.90277778 13.97666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas