Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Dalzig, Klein-

sw Zwenkau, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1952: eingemeindet nach Großdalzig
1993: gehörig zu Zwenkau

Siedlungsform und Gemarkung

Sackgassendorf, Block- u. Streifenflur, 77 ha

Bevölkerung

1548/51: 12 besessene(r) Mann, 12 Inwohner, 5 3/4 Hufen je 12 Acker, 1748: 12 besessene(r) Mann, 2 Hufen, 1834: 97, 1871: 95, 1890: 88, 1910: 84, 1925: 74, 1939: 78, 1946: 125,

1925: Ev.-luth. 74,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rittergut Wiederau, 1548: Anteil Rittergut Reuden, 1696: Rittergut Oderwitz, 1764: Rittergut Wiederau,

Kirchliche Organisation:

nach Großdalzig gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Großdalzig

Ortsnamenformen

1395 (um 1395): Daltzak , 1417 (um 1417): Wenige Daltzak , 1459: Wenigen Daltzog , 1548: Klein Daltzigk , 1702: Wenigen Dalczigk , 1791: Klein Dalzig ,

Literatur


51.21305556 12.26888889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas