Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Krauscha, Klein-

s Rothenburg, Lkr. Görlitz

Verfassung

Einzelgut mit Häusergruppe Ortsteil von Niederrengersdorf
1950: gehörig zu Kaltwasser
1995: gehörig zu Neißeaue

Ortsadel, Herrengüter
1777 : Vorwerk
1885 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

lockerer Rundweiler, gewannähnliche Block- u. Streifenflur mit Gutsblöcken, 134 ha

Bevölkerung

1825: 54,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1777: Rittergut Niederrengersdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Zodel gepfarrt [1543] u. 1925, Anteil nach Niederrengersdorf 1825 u. 1867 - 2004 zu Kirchgemeinde Zodel (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1408: Chruschaw , 1411: Krusche (HOV) , 1419: Crausche parva , 1495: Kleinkrausche , 1791: Klein Krauscha ,

Literatur

  • HONB, I 531

51.25388889 14.95111111

Karte

28048