Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Struppen, Klein-

sö Pirna, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1918: eingemeindet nach Struppen

Ortsadel, Herrengüter
1420 : Vorwerk
1536 : 2 Vorwerk
1554 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

ursprünglich Teil der Flur Struppen304 ha

Bevölkerung

1554: 4 besessene(r) Mann, 3 Inwohner, 1764: 3 Gärtner, 3 Häusler, 1834: 244, 1871: 372, 1890: 282, 1910: 364,

1834: Kath. 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1554: Rittergut Kleinstruppen, 1696: Rittergut Kleinstruppen, 1764: Rittergut Kleinstruppen,

Kirchliche Organisation:

nach Struppen gepfarrt 1752 u. 1930

Ortsnamenformen

1412: Nigkel von Grwicz zc Strppen geseßen , 1536: zwey forwergk in dem dorffe zcu Stroppaw , 1696: Kleinstruppen , 1791: Klein Struppen ,

Literatur


50.93861111 14.01388889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas