Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Waltersdorf, Klein-

nw Freiberg, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Freiberg (1)

Ortsadel, Herrengüter
1606 : Vorwerk
1696 : Rittergut
1858 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 812 ha

Bevölkerung

1552: 38 besessene(r) Mann, 13 Häusler, 72 Inwohner, 1764: 27 besessene(r) Mann, 11 Gärtner, 20 Häusler, 27¼ Hufen, 1834: 857, 1871: 1086, 1890: 1218, 1910: 1124, 1925: 996, 1939: 1051, 1946: 1223, 1950: 1215, 1964: 1082, 1990: 789,

1925: Ev.-luth. 980, 1925: Ref. 3, 1925: Kath. 3, 1925: andere 10,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1552: Kloster Altzelle, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Dompropstei, sedes Freiberg/Mn) /

Pfarrkirche(n) mit FilK Kleinschirma 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Kleinwaltersdorf, SK von Dom-Kirchgemeinde Freiberg

Ortsnamenformen

1230: Walthersdorp , 1331: Waltersdorf , 1403: Waltirsdorf , 1548: Waltersdorff (CDS II 12, 748) , 1629: Kleyn Walterßdorff , 1748: Kleinwaltersdorf (HOV) ,

Literatur

  • HONB, II 551
  • BKD Sa, 3, 101-102
  • Dehio Sa, II 301-302
  • Grünberg, I 297

50.93222222 13.3025

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas