Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kleeberg, Knaut-

sw Leipzig, Kreisfr. Stadt Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1930: eingemeindet nach Leipzig (1)

Ortsadel, Herrengüter
1190 : Herrensitz
1458 : Rittersitz
1465 : Vorwerk
1497 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf mit Sackgassenteilen, Gewannflur, 310 ha

Bevölkerung

1551: 32 besessene(r) Mann, 37 Inwohner, 1764: 34 besessene(r) Mann, 15 Häusler, 13¼ je 24 Acker, 1834: 324, 1871: 344, 1890: 768, 1910: 2329, 1925: 2538,

1925: Ev.-luth. 1789, 1925: Ref. 4, 1925: Kath. 32, 1925: andere 713,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Knauthain, 1696: Rittergut Lauer, 1764: Rittergut Lauer,

Kirchliche Organisation:

nach Knauthain gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Leipzig-Knauthain

Ortsnamenformen

1190: Bere de Cleberg , 1329: Clebergh , 1458: Cleberg , 1483: Kleburgk (HOV) , 1522: Cleberg , 1696: Knaut-Kleebergk ,

Literatur

  • HONB, I 490

51.28055556 12.30888889

Karte

4090