Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Krinitz | Króńca

s Königswartha, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf in Flur Uebigau (1) Ortsteil von diesem
1936: gehörig zu Saritsch
1993: gehörig zu Neschwitz (1)

Siedlungsform und Gemarkung

Rundplatzdorf

Bevölkerung

1777: 6 Gärtner, 6 Häusler, 1834: 45, 1871: 62, 1890: 63,

1834: Kath. 52,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1777: Rittergut Uebigau,

Kirchliche Organisation:

nach Neschwitz gepfarrt [1559] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Neschwitz

Ortsnamenformen

1419: Crebenitz , 1528: Crynnietz , 1635: Grinitz , 1721: Crönitz , 1732: Krönitz , 1768: Crinitz ,

Literatur


51.245 14.34

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas