Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kromlau

w Bad Muskau, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde (und Gutsbezirk, 1895)
1999: eingemeindet nach Gablenz (1)

Ortsadel, Herrengüter
1509/12 : Rittergut
1540 : Rittergut
1763 : Rittergut
1820 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gewannflur, 542 ha

Bevölkerung

1763: 8 Gärtner, 2 Häusler, 1818: 70, 1846: 140, 1871: 144, 1895: 146, 1900: 244, 1910: 273, 1925: 331, 1939: 317, 1946: 359, 1950: 373, 1964: 355, 1990: 238,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1540: Rittergut Kromlau, 1763: Rittergut Kromlau,

Kirchliche Organisation:

nach Gablenz gepfarrt 1787, 1820 u. 1925 - 2004 zu Kirchgemeinde Gablenz (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1474: Crumelaw , 1482: Crumlaw , 1540: Kromollau (Lehmann, Ortslex. NL 361f.) , 1732: Grommelau , 1831/45: Kromlau ,

Literatur

  • HONB, I 542-543
  • OL Niederlausitz, II 361-362
  • Dehio Sa, I 511

51.53944444 14.6325

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas