Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Krumbach (1)

s Mittweida, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Biensdorf (1)
1994: eingemeindet nach Ottendorf (4)
1999: gehörig zu Auerswalde (2000 in Landgemeinde Lichtenau umbenannt)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 266 ha

Bevölkerung

1548/51: 16 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 17 Inwohner, 8 Hufen, 1764: 17 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 81/8 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 113, 1871: 278, 1890: 380, 1910: 466, 1925: 441, 1939: 439, 1946: 628, 1950: 564, 1964: 416, 1990: 306,

1925: Ev.-luth. 438, 1925: Kath. 3,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1551: Rittergut Neusorge, 1696: Rittergut Neusorge Neusorge, 1764: Rittergut Neusorge,

Kirchliche Organisation:

nach Mittweida gepfarrt 1548 u. 1840, seit 1879 nach Ottendorf, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Ottendorf

Ortsnamenformen

1350: Crumbach , 1378: Crumpbach (RDMM 223) , 1548: Krumpach , 1551: Krompach , 1791: Crumbach, Krumbach , 1875: Grumbach b. Mittweida (Crumbach, Krumbach) ,

Literatur

  • HONB, I 544

50.94083333 12.99361111

Karte

6078