Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Löbau | Stadt | (Lubij)

sö Bautzen, Lkr. Görlitz

Verfassung

Stadt
1844: Tiefendorf eingemeindet
1888: Körbigsdorf eingemeindet
1934: Altlöbau eingemeindet
1979: Oelsa (2) eingemeindet
1994: Eiserode, Großdehsa und Rosenhain eingemeindet
1999: Ebersdorf (2) eingemeindet
01.01.2003: Kittlitz eingemeindet*
01.11.2003: streicht Gemeindeteil Dolgowitz*
streicht Gemeindeteil Oelsa (2)* streicht Gemeindeteil Wendischcunnersdorf* streicht Gemeindeteil Wendischpaulsdorf*


ältere Verfassungsverhältnisse
1221 : oppidum
1268 : civitas
1306 : stat
1791 : accisbare Stadt

Siedlungsform und Gemarkung

regelmäßige Stadtanlage, Waldhufenflur, mit Körbigsdorf 948 ha

Bevölkerung

1777: 168 Häuser, 15 Wüstungen in der Stadt, 158 Häuser in der Vorstadt, 1834: 2530, 1871: 5852, 1890: 7523, 1910: 11261, 1925: 12635, 1939: 13934, 1946: 15361, 1950: 17442, 1964: 16798, 1990: 17479, 2000: 16998,

1834: Kath. 24, 1925: Ev.-luth. 11227, 1925: Ref. 17, 1925: Kath. 885, 1925: Juden 35, 1925: andere 471,

Grundherrschaft

14. Jh.: Rat der Stadt , 1777: Rat der Stadt ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Löbau/Mn) /

Pfarrkirche(n) [16. Jahrhundert] u. 1940 - 2001 St. Nikolai-Kirchgemeinde Löbau mit den SK Bischdorf, Herwigsdorf u. Lawalde; eingepfarrt Niedercunnersdorf [1540], bis 1794, Altlöbau, Ebersdorf, Oelsa, Ottenhain, Groß- u. Kleinschweidnitz, Körbigsdorf u. Tiefendorf [1540] u. 1930, Feldkießlich 18 Jahrhundert u. 1930; FilK Kottmarsdorf 1495, bis 1530, Lawalde 1495, bis 1863, Obercunnersdorf 1495. -- römisch-katholisch Pfarrkirche(n) seit 1892, mit Lokalkaplaneien Weißenberg seit 1946, Schönbach seit 1947 - 2002 Pfarrkirche(n) mit FilK Herrnhut u. Schönbach

Ortsnamenformen

1221: Lubaw , 1238: Lubavia , 1268: Lubawe , 1306: Lobaw , 1356: Lubaw , 1457/58: Lobe, Lobow, Lobaw , 1458: Löbe , 1565: Löbau ,

Literatur

  • HONB, I 606
  • HSt Sa, 205
  • BKD Sa, 34, 306-406
  • Dehio Sa, I 534-541
  • DStB, II 136-138
  • LexStWapp, 260-261
  • Grünberg, I 392-395
  • Helbig, 81, 169, 175, 258, 275

51.09722222 14.66666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas