Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Lüttichau

nw Königsbrück, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1960: eingemeindet nach Ponickau
1996: gehörig zu Thiendorf

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gewannflur mit Gelängeflurteil, 447 ha

Bevölkerung

1551: 11 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 1764: 12 besessene(r) Mann, 11 Hufen je 12 Scheffel, 1834: 122, 1871: 146, 1890: 141, 1910: 144, 1925: 137, 1939: 126, 1946: 129, 1950: 132,

1925: Ev.-luth. 137,

Grundherrschaft

1551: Rat zu Ortrand, 1696: Rittergut Röhrsdorf, 1764: Rittergut Röhrsdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Ponickau gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Ponickau

Ortsnamenformen

1350: Groz Lchtechowe, Lutkow (LBFS 28) , 1378: Lütichow (RDMM 299) , 1411: Lutchaw (HOV) , 1445: Lütchow , 1540: Luttich ,

Literatur


51.33722222 13.81361111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas