Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Lützschera, Ober-

sö Mügeln, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
vor 1875: vereinigt mit Niederlützschera zu Lützschera
1938: gehörig zu Auerschütz
1993: gehörig zu Ostrau (4)

Siedlungsform und Gemarkung

platzartiger Bauernweiler, gewannähnliche Streifenflur, 132 ha

Bevölkerung

1551/52: 4 besessene(r) Mann, 9 Inwohner, 7 3/4 Hufen, 1764: 4 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 7 3/4 Hufen je 23-24 Scheffel, 1834: 57, 1871: 55,

Grundherrschaft

1552: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Kiebitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kiebitz-Rittmitz

Ortsnamenformen

: ältere Belege s. a. (Nieder-) Lützschera , 1338: in superiori villa Luzzcero (HOV) , 1428: Obir Luczeraw , 1486: Oberleutzer (HOV) , 1547: Ober Luetzer , 1590: Ober Lotzscher (HOV) , 1791: OberLtzschera (OV 396) , 1834: Oberlützschera , 1852: Oberlützschera (OV III 313) , 1905: Oberlützschera (OV 1907) ,

Literatur


51.19694444 13.11444444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas