Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Burkersdorf, Lang-

ö Neustadt i. Sa., Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf mit Nieder- und Oberteil Landgemeinde
1973: Rugiswalde eingemeindet
1994: neu gebildet mit Berthelsdorf (8)* und Rückersdorf zu Landgemeinde Hohwald
01.08.2007: gehörig zu Neustadt i. Sa.

Ortsadel, Herrengüter
1470 : Vorwerk
1547 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut Burkersdorf (in Niederlangburkersdorf)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 1548 ha

Bevölkerung

1547/51: 55 besessene(r) Mann, 42 Inwohner, 19 1/6 Hufen, 1764: 55 besessene(r) Mann, 51 Häusler, 18 Hufen, 1834: 1154, 1871: 1537, 1890: 2058, 1910: 3240, 1925: 3071, 1939: 2956, 1946: 3400, 1950: 3304, 1964: 3009, 1990: 2797,

1925: Ev.-luth. 2812, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 128, 1925: andere 130,

Grundherrschaft

1547: Rittergut Langburkersdorf, 1696: Rittergut Langburkersdorf, 1764: Rittergut Langburkersdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Neustadt gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Neustadt

Ortsnamenformen

1413: Burgharsdorff , 1446: Borgersdorff , 1453: Burgkistorff , 1558: Langenburkerstorff , 1651: Ober- und Nieder-Burckerßdorff , 1875: Langburkersdorf ,

Literatur

  • HONB, I 130
  • HSt Sa, 176
  • BKD Sa, 1, 43-44
  • Dehio Sa, I 514

51.02444444 14.23194444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas