Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hessen, Langen-

n Werdau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1997: eingemeindet nach Werdau (2)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 1022 ha

Bevölkerung

1553: 68 besessene(r) Mann, 5 Gärtner, 33 Inwohner, 42 Hufen, 1764: 105 besessene(r) Mann, 24 Häusler, 42 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 1037, 1871: 1289, 1890: 1818, 1910: 2594, 1925: 2672, 1939: 2799, 1946: 3196, 1950: 3236, 1964: 2816, 1990: 2013,

1925: Ev.-luth. 2499, 1925: Kath. 21, 1925: andere 152,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1553: Anteil Pfarre Werdau, 1553: Anteil Rittergut Langenhessen, 1553: Anteil Amtsdorf , 1553: Anteil Rittergut Schweinsburg, 1553: Anteil Rittergut Schönfels, 1553: Anteil Pfarre Langenhessen, 1553: Anteil Rittergut Stein, 1553: Anteil Kasten Werdau, 1764: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Bosenhof,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Pleißenland/Nb) /

Pfarrkirche(n) 1553 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Langenhessen mit SK Lauterbach und SK Oberalbertsdorf; FilK Königswalde 1555, bis 1892

Ortsnamenformen

1270: Hessen , 1381: Hassia, Hessin , 1430/32: Hessen, Hessin , 1510/11: Hessenn , 1525: Langen Hessen , 1533: Langenhessen ,

Literatur

  • HONB, I 421
  • BKD Sa, 12, 34-36
  • Dehio Sa, II 1022-1023
  • Grünberg, I 324
  • Helbig, 114

50.76861111 12.36722222

Karte

22055