Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Lehelitz

sö Delitzsch, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Krostitz (1)


ältere Verfassungsverhältnisse
1880 : Dorf (Marktort)

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Seereisen

Siedlungsform und Gemarkung

erweitertes Straßendorf, Gewannflur, 345 ha

Bevölkerung

1551/52: 17 besessene(r) Mann, 8 Inwohner, 1747: 16 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 15 Hufen, 1818: 127, 1880: 143, 1895: 149, 1910: 153, 1925: 139, 1939: 144, 1946: 202,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1552: Anteil Rittergut Badrina, 1747: Rat zu Leipzig,

Kirchliche Organisation:

nach Hohenleina gepfarrt 1529, 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Hohenleina (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1350: Lelicz (LBFS 15) , 1442: Lehelitcz , 1481: Lehnlitz , 1552: Lelytz (LSR) , 1753: Lehlitz ,

Literatur


51.47166667 12.45972222

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas